Daten­schutz­er­klä­rung

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Ver­ant­wort­li­che im Sin­ne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung und ande­rer natio­na­ler Daten­schutz­ge­set­ze der Mit­glieds­staa­ten sowie sons­ti­ger daten­schutz­recht­li­cher Bestim­mun­gen ist die:

PHLEVAG Tra­ding AG
Her­ren­hof­stras­se 32
9244 Nie­de­r­uz­wil
CH Schweiz
Tel.: 0041 71 535 49 74
Mobi­le: 0041 79 100 77 34
E‑Mail: info@outdoorsurvival.ch

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Daten­schutz­be­auf­trag­te des Ver­ant­wort­li­chen ist:

PHLEVAG Tra­ding AG
Herr Patric Eicher
Her­ren­hof­stras­se 32
9244 Nie­de­r­uz­wil
CH Schweiz
Tel.: 0041 71 535 49 74
Mobi­le: 0041 79 100 77 34
E‑Mail: info@outdoorsurvival.ch

All­ge­mei­nes zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unse­rer Nut­zer grund­sätz­lich nur, soweit dies zur Bereit­stel­lung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Web­site sowie unse­rer Inhal­te und Leis­tun­gen im Online-Shop erfor­der­lich ist. Die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unse­rer Nut­zer erfolgt regel­mä­ßig nur nach Ein­wil­li­gung des Nut­zers. Eine Aus­nah­me gilt in sol­chen Fäl­len, in denen eine vor­he­ri­ge Ein­ho­lung einer Ein­wil­li­gung aus tat­säch­li­chen Grün­den nicht mög­lich ist und die Ver­ar­bei­tung der Daten durch gesetz­li­che Vor­schrif­ten gestat­tet ist.

2. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten

Soweit wir für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten eine Ein­wil­li­gung der betrof­fe­nen Per­son ein­ho­len, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die zur Erfül­lung eines Ver­tra­ges, des­sen Ver­trags­par­tei die betrof­fe­ne Per­son ist, erfor­der­lich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechts­grund­la­ge. Dies gilt auch für Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge, die zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich sind.

Soweit eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten zur Erfül­lung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung erfor­der­lich ist, der unser Unter­neh­men unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebens­wich­ti­ge Inter­es­sen der betrof­fe­nen Per­son oder einer ande­ren natür­li­chen Per­son eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­der­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung eines berech­tig­ten Inter­es­ses unse­res Unter­neh­mens oder eines Drit­ten erfor­der­lich und über­wie­gen die Inter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten des Betrof­fe­nen das erst­ge­nann­te Inter­es­se nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechts­grund­la­ge für die Verarbeitung.

3. Daten­lö­schung und Speicherdauer

Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der betrof­fe­nen Per­son wer­den gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Spei­che­rung ent­fällt. Eine Spei­che­rung kann dar­über hin­aus erfol­gen, wenn dies durch den euro­päi­schen oder natio­na­len Gesetz­ge­ber in uni­ons­recht­li­chen Ver­ord­nun­gen, Geset­zen oder sons­ti­gen Vor­schrif­ten, denen der Ver­ant­wort­li­che unter­liegt, vor­ge­se­hen wur­de. Eine Sper­rung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genann­ten Nor­men vor­ge­schrie­be­ne Spei­cher­frist abläuft, es sei denn, dass eine Erfor­der­lich­keit zur wei­te­ren Spei­che­rung der Daten für einen Ver­trags­ab­schluss oder eine Ver­trags­er­fül­lung besteht.

Bereit­stel­lung der Web­site und Erstel­lung von Logfiles

1. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Auf­ruf unse­rer Inter­net­sei­te erfasst unser Sys­tem auto­ma­ti­siert Daten und Infor­ma­tio­nen vom Com­pu­ter­sys­tem des auf­ru­fen­den Rech­ners.
Fol­gen­de Daten wer­den hier­bei erhoben:

(1) Infor­ma­tio­nen über den Brow­ser­typ und die ver­wen­de­te Ver­si­on
(2) Das Betriebs­sys­tem des Nut­zers
(3) Den Inter­net-Ser­vice-Pro­vi­der des Nut­zers
(4) Die IP-Adres­se des Nut­zers
(5) Datum und Uhr­zeit des Zugriffs
(6) Web­sites, von denen das Sys­tem des Nut­zers auf unse­re Inter­net­sei­te gelangt
(7) Web­sites, die vom Sys­tem des Nut­zers über unse­re Web­site auf­ge­ru­fen werden

Die Daten wer­den eben­falls in den Log­files unse­res Sys­tems gespei­chert. Eine Spei­che­rung die­ser Daten zusam­men mit ande­ren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers fin­det nicht statt.

2. Rechts­grund­la­ge für die Datenverarbeitung

Rechts­grund­la­ge für die vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der Daten und der Log­files ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vor­über­ge­hen­de Spei­che­rung der IP-Adres­se durch das Sys­tem ist not­wen­dig, um eine Aus­lie­fe­rung der Web­site an den Rech­ner des Nut­zers zu ermög­li­chen. Hier­für muss die IP-Adres­se des Nut­zers für die Dau­er der Sit­zung gespei­chert bleiben.

Die Spei­che­rung in Log­files erfolgt, um die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Web­site sicher­zu­stel­len. Zudem die­nen uns die Daten zur Opti­mie­rung der Web­site und zur Sicher­stel­lung der Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me. Eine Aus­wer­tung der Daten zu Mar­ke­ting­zwe­cken fin­det in die­sem Zusam­men­hang nicht statt.

In die­sen Zwe­cken liegt auch unser berech­tig­tes Inter­es­se an der Daten­ver­ar­bei­tung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dau­er der Speicherung

Die Daten wer­den gelöscht, sobald sie für die Errei­chung des Zwe­ckes ihrer Erhe­bung nicht mehr erfor­der­lich sind. Im Fal­le der Erfas­sung der Daten zur Bereit­stel­lung der Web­site ist dies der Fall, wenn die jewei­li­ge Sit­zung been­det ist.

Im Fal­le der Spei­che­rung der Daten in Log­files ist dies nach spä­tes­tens sie­ben Tagen der Fall. Eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Spei­che­rung ist mög­lich. In die­sem Fall wer­den die IP-Adres­sen der Nut­zer gelöscht oder ver­frem­det, sodass eine Zuord­nung des auf­ru­fen­den Cli­ents nicht mehr mög­lich ist.

5. Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfas­sung der Daten zur Bereit­stel­lung der Web­site und die Spei­che­rung der Daten in Log­files ist für den Betrieb der Inter­net­sei­te zwin­gend erfor­der­lich. Es besteht folg­lich sei­tens des Nut­zers kei­ne Widerspruchsmöglichkeit.

Ver­wen­dung von Cookies

1. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Unse­re Web­sei­te ver­wen­det Coo­kies. Bei Coo­kies han­delt es sich um Text­da­tei­en, die im Inter­net­brow­ser bzw. vom Inter­net­brow­ser auf dem Com­pu­ter­sys­tem des Nut­zers gespei­chert wer­den. Ruft ein Nut­zer eine Web­site auf, so kann ein Coo­kie auf dem Betriebs­sys­tem des Nut­zers gespei­chert wer­den. Die­ser Coo­kie ent­hält eine cha­rak­te­ris­ti­sche Zei­chen­fol­ge, die eine ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­zie­rung des Brow­sers beim erneu­ten Auf­ru­fen der Web­site ermöglicht.

Wir set­zen Coo­kies ein, um unse­re Web­site nut­zer­freund­li­cher zu gestal­ten. Eini­ge Ele­men­te unse­rer Inter­net­sei­te erfor­dern es, dass der auf­ru­fen­de Brow­ser auch nach einem Sei­ten­wech­sel iden­ti­fi­ziert wer­den kann.

Wir ver­wen­den auf unse­rer Web­site dar­über hin­aus Coo­kies, die eine Ana­ly­se des Surf­ver­hal­tens der Nut­zer ermöglichen.

Die auf die­se Wei­se erho­be­nen Daten der Nut­zer wer­den durch tech­ni­sche Vor­keh­run­gen pseud­ony­mi­siert. Daher ist eine Zuord­nung der Daten zum auf­ru­fen­den Nut­zer nicht mehr mög­lich. Die Daten wer­den nicht gemein­sam mit sons­ti­gen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nut­zer gespei­chert.
Beim Auf­ruf unse­rer Web­site wer­den die Nut­zer durch einen Info­ban­ner über die Ver­wen­dung von Coo­kies zu Ana­ly­se­zwe­cken infor­miert und auf die­se Daten­schutz­er­klä­rung ver­wie­sen. Wenn Sie das nicht wün­schen, soll­ten Sie Ihren Inter­net­brow­ser so ein­stel­len, dass er die Annah­me von Coo­kies verweigert.

2. Rechts­grund­la­ge für die Datenverarbeitung

Die Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unter Ver­wen­dung von Coo­kies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Ver­wen­dung tech­nisch not­wen­di­ger Coo­kies ist, die Nut­zung von Web­sites für die Nut­zer zu ver­ein­fa­chen. Eini­ge Funk­tio­nen unse­rer Inter­net­sei­te kön­nen ohne den Ein­satz von Coo­kies nicht ange­bo­ten wer­den. Für die­se ist es erfor­der­lich, dass der Brow­ser auch nach einem Sei­ten­wech­sel wie­der­erkannt wird.

Die durch tech­nisch not­wen­di­ge Coo­kies erho­be­nen Nut­zer­da­ten wer­den nicht zur Erstel­lung von Nut­zer­pro­fi­len verwendet.

Die Ver­wen­dung der Ana­ly­se-Coo­kies erfolgt zu dem Zweck, die Qua­li­tät unse­rer Web­site und ihre Inhal­te zu ver­bes­sern. Durch die Ana­ly­se-Coo­kies erfah­ren wir, wie die Web­site genutzt wird und kön­nen so unser Ange­bot ste­tig optimieren.

In die­sen Zwe­cken liegt auch unser berech­tig­tes Inter­es­se in der Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dau­er der Spei­che­rung, Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Coo­kies wer­den auf dem Rech­ner des Nut­zers gespei­chert und von die­sem an unse­rer Sei­te über­mit­telt. Daher haben Sie als Nut­zer auch die vol­le Kon­trol­le über die Ver­wen­dung von Coo­kies. Durch eine Ände­rung der Ein­stel­lun­gen in Ihrem Inter­net­brow­ser kön­nen Sie die Über­tra­gung von Coo­kies deak­ti­vie­ren oder ein­schrän­ken. Bereits gespei­cher­te Coo­kies kön­nen jeder­zeit gelöscht wer­den. Dies kann auch auto­ma­ti­siert erfol­gen. Wer­den Coo­kies für unse­re Web­site deak­ti­viert, kön­nen mög­li­cher­wei­se nicht mehr alle Funk­tio­nen der Web­site voll­um­fäng­lich genutzt werden.

Bestell­ab­wick­lung im Online-Shop mit Kundenkonto

Wir ver­ar­bei­ten die Daten unse­rer Kun­den gem. den daten­schutz­recht­li­chen Bestim­mun­gen des Bun­des (Daten­schutz­ge­setz, DSG) und der EU-DSGVO, im Rah­men der Bestell­vor­gän­ge in unse­rem Online­shop, um ihnen die Aus­wahl und die Bestel­lung der gewähl­ten Pro­duk­te und Leis­tun­gen, sowie deren Bezah­lung und Zustel­lung, bzw. Aus­füh­rung zu ermöglichen.

Zu den ver­ar­bei­te­ten Daten gehö­ren Stamm­da­ten (Bestands­da­ten), Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Ver­trags­da­ten, Zah­lungs­da­ten und zu den von der Ver­ar­bei­tung betrof­fe­nen Per­so­nen gehö­ren unse­re Kun­den, Inter­es­sen­ten und sons­ti­ge Geschäfts­part­ner. Die Ver­ar­bei­tung erfolgt zum Zweck der Erbrin­gung von Ver­trags­leis­tun­gen im Rah­men des Betriebs eines Online­shops, Abrech­nung, Aus­lie­fe­rung und der Kun­den­ser­vices. Hier­bei set­zen wir Ses­si­on Coo­kies, z.B. für die Spei­che­rung des Waren­korb-Inhalts und per­ma­nen­te Coo­kies, z.B. für die Spei­che­rung des Log­in-Sta­tus ein.

Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durch­füh­rung Bestell­vor­gän­ge) und c (Gesetz­lich erfor­der­li­che Archi­vie­rung) DSGVO. Dabei sind die als erfor­der­lich gekenn­zeich­ne­ten Anga­ben zur Begrün­dung und Erfül­lung des Ver­tra­ges erfor­der­lich. Die Daten offen­ba­ren wir gegen­über Drit­ten nur im Rah­men der Aus­lie­fe­rung, Zah­lung oder im Rah­men der gesetz­li­chen Erlaub­nis­se und Pflich­ten. Die Daten wer­den in Dritt­län­dern nur dann ver­ar­bei­tet, wenn dies zur Ver­trags­er­fül­lung erfor­der­lich ist (z.B. auf Kun­den­wunsch bei Aus­lie­fe­rung oder Zahlung).

Nut­zer kön­nen optio­nal ein Nut­zer­kon­to anle­gen, indem sie ins­be­son­de­re ihre Bestel­lun­gen ein­se­hen kön­nen. Im Rah­men der Regis­trie­rung, wer­den die erfor­der­li­chen Pflicht­an­ga­ben den Nut­zern mit­ge­teilt. Die Nut­zer­kon­ten sind nicht öffent­lich und kön­nen von Such­ma­schi­nen, z.B. Goog­le, nicht inde­xiert wer­den. Wenn Nut­zer ihr Nut­zer­kon­to gekün­digt haben, wer­den deren Daten im Hin­blick auf das Nut­zer­kon­to gelöscht, vor­be­halt­lich deren Auf­be­wah­rung ist aus han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO not­wen­dig. Anga­ben im Kun­den­kon­to ver­blei­ben bis zu deren Löschung mit anschlies­sen­der Archi­vie­rung im Fall einer recht­li­chen Ver­pflich­tung. Es obliegt den Nut­zern, ihre Daten bei erfolg­ter Kün­di­gung vor dem Ver­trags­en­de zu sichern.

Im Rah­men der Regis­trie­rung und erneu­ter Anmel­dun­gen sowie Inan­spruch­nah­me unse­rer Online­diens­te, spei­chern wir die IP-Adres­se und den Zeit­punkt der jewei­li­gen Nut­zer­hand­lung. Die Spei­che­rung erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, als auch der Nut­zer an Schutz vor Miss­brauch und sons­ti­ger unbe­fug­ter Nut­zung. Eine Wei­ter­ga­be die­ser Daten an Drit­te erfolgt grund­sätz­lich nicht, aus­ser sie ist zur Ver­fol­gung unse­rer Ansprü­che erfor­der­lich oder es besteht hier­zu eine gesetz­li­che Ver­pflich­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und ver­gleich­ba­rer Pflich­ten, die Erfor­der­lich­keit der Auf­be­wah­rung der Daten wird in unre­gel­mäs­si­gen Abstän­den über­prüft. Im Fall der gesetz­li­chen Archi­vie­rungs­pflich­ten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf.

Kon­takt­for­mu­lar und E‑Mail-Kon­takt

1. Beschrei­bung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unse­rer Inter­net­sei­te ist ein Kon­takt­for­mu­lar vor­han­den, wel­ches für die elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me genutzt wer­den kann. Nimmt ein Nut­zer die­se Mög­lich­keit wahr, so wer­den die in der Ein­ga­be­mas­ke ein­ge­ge­ben Daten an uns über­mit­telt und gespeichert.

Für die Ver­ar­bei­tung der Daten wird im Rah­men des Absen­de­vor­gangs Ihre Ein­wil­li­gung ein­ge­holt und auf die­se Daten­schutz­er­klä­rung verwiesen.

Alter­na­tiv ist eine Kon­takt­auf­nah­me über die bereit­ge­stell­te E‑Mail-Adres­se mög­lich. In die­sem Fall wer­den die mit der E‑Mail über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers gespeichert.

Es erfolgt in die­sem Zusam­men­hang kei­ne Wei­ter­ga­be der Daten an Drit­te. Die Daten wer­den aus­schließ­lich für die Ver­ar­bei­tung der Kon­ver­sa­ti­on verwendet.

2. Rechts­grund­la­ge für die Datenverarbeitung

Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist bei Vor­lie­gen einer Ein­wil­li­gung des Nut­zers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten, die im Zuge einer Über­sen­dung einer E‑Mail über­mit­telt wer­den, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E‑Mail-Kon­takt auf den Abschluss eines Ver­tra­ges ab, so ist zusätz­li­che Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten aus der Ein­ga­be­mas­ke dient uns allein zur Bear­bei­tung der Kon­takt­auf­nah­me. Im Fal­le einer Kon­takt­auf­nah­me per E‑Mail liegt hier­an auch das erfor­der­li­che berech­tig­te Inter­es­se an der Ver­ar­bei­tung der Daten.

Die sons­ti­gen wäh­rend des Absen­de­vor­gangs ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten die­nen dazu, einen Miss­brauch des Kon­takt­for­mu­lars zu ver­hin­dern und die Sicher­heit unse­rer infor­ma­ti­ons­tech­ni­schen Sys­te­me sicherzustellen.

4. Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nut­zer hat jeder­zeit die Mög­lich­keit, sei­ne Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu wider­ru­fen. Nimmt der Nut­zer per E‑Mail Kon­takt mit uns auf, so kann er der Spei­che­rung sei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeder­zeit wider­spre­chen. In einem sol­chen Fall kann die Kon­ver­sa­ti­on nicht fort­ge­führt werden.

Für eine Berei­ni­gung Ihrer in den For­mu­la­ren ermit­tel­ten Daten, kön­nen Sie uns eine E‑Mail inkl. Name und Vor­na­me zustellen.

Alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die im Zuge der Kon­takt­auf­nah­me gespei­chert wur­den, wer­den in die­sem Fall gelöscht.

Ver­wen­dung von Goog­le Analytics

1. Art und Zweck der Verarbeitung

Die­se Web­site benutzt Goog­le Ana­ly­tics, einen Web­ana­ly­se­dienst der Goog­le LLC, 1600 Amphi­theat­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043 USA (nach­fol­gend: „Goog­le“). Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det sog. „Coo­kies“, also Text­da­tei­en, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Benut­zung der Web­sei­te durch Sie ermög­li­chen. Die durch das Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ser Web­sei­te wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Auf­grund der Akti­vie­rung der IP-Anony­mi­sie­rung auf die­sen Web­sei­ten, wird Ihre IP-Adres­se von Goog­le jedoch inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Uni­on oder in ande­ren Ver­trags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum zuvor gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die vol­le IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Im Auf­trag des Betrei­bers die­ser Web­site wird Goog­le die­se Infor­ma­tio­nen benut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­sei­te aus­zu­wer­ten, um Reports über die Web­sei­ten­ak­ti­vi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len und um wei­te­re mit der Web­site­nut­zung und der Inter­net­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen gegen­über dem Web­sei­ten­be­trei­ber zu erbrin­gen. Die im Rah­men von Goog­le Ana­ly­tics von Ihrem Brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit ande­ren Daten von Goog­le zusammengeführt.

Die Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung lie­gen in der Aus­wer­tung der Nut­zung der Web­site und in der Zusam­men­stel­lung von Reports über Akti­vi­tä­ten auf der Web­site. Auf Grund­la­ge der Nut­zung der Web­site und des Inter­nets sol­len dann wei­te­re ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen erbracht werden.

2. Rechts­grund­la­ge

Die Ver­ar­bei­tung der Daten erfolgt auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung des Nut­zers (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

3. Emp­fän­ger

Emp­fän­ger der Daten ist Goog­le als Auf­trags­ver­ar­bei­ter. Hier­für haben wir mit Goog­le den ent­spre­chen­den Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­trag abgeschlossen.

4. Spei­cher­dau­er

Die Löschung der Daten erfolgt, sobald die­se für unse­re Auf­zeich­nungs­zwe­cke nicht mehr erfor­der­lich sind.

5. Dritt­land­trans­fer

Goog­le ver­ar­bei­tet Ihre Daten in den USA und hat sich dem EU_US Pri­va­cy Shield unter­wor­fen https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

6. Bereit­stel­lung vor­ge­schrie­ben oder erforderlich

Die Bereit­stel­lung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt frei­wil­lig, allein auf Basis Ihrer Ein­wil­li­gung. Sofern Sie den Zugriff unter­bin­den, kann es hier­durch zu Funk­ti­ons­ein­schrän­kun­gen auf der Web­site kommen.

7. Wider­ruf der Einwilligung

Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen. Sie kön­nen dar­über hin­aus die Erfas­sung der durch das Coo­kie erzeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­sei­te bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adres­se) an Goog­le sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goog­le ver­hin­dern, indem sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­ba­re Brow­ser-Plugin her­un­ter­la­den und instal­lie­ren: Brow­ser Add On zur Deak­ti­vie­rung von Goog­le Ana­ly­tics.

Zusätz­lich oder als Alter­na­ti­ve zum Brow­ser-Add-On kön­nen Sie das Tracking durch Goog­le Ana­ly­tics auf unse­ren Sei­ten unter­bin­den, indem Sie die­sen Link ankli­cken. Dabei wird ein Opt-out-Coo­kie auf Ihrem Gerät instal­liert. Damit wird die Erfas­sung durch Goog­le Ana­ly­tics für die­se Web­site und für die­sen Brow­ser zukünf­tig ver­hin­dert, so lan­ge das Coo­kie in Ihrem Brow­ser instal­liert bleibt.

8. Pro­filing

Mit Hil­fe des Tracking-Tools Goog­le Ana­ly­tics kann das Ver­hal­ten der Besu­cher der Web­sei­te bewer­tet und die Inter­es­sen ana­ly­siert wer­den. Hier­zu erstel­len wir ein pseud­ony­mes Nutzerprofil.

Ver­wen­dung von Goog­le Ads

Die­se Web­site nutzt das Goog­le Con­ver­si­on-Tracking. Sind Sie über eine von Goog­le geschal­te­te Anzei­ge auf unse­re Web­Site gelangt, wird von Goog­le Ads ein Coo­kie auf Ihrem Rech­ner gesetzt. Das Coo­kie für Con­ver­si­on-Tracking wird gesetzt, wenn ein Nut­zer auf eine von Goog­le geschal­te­te Anzei­ge klickt. Die­se Coo­kies ver­lie­ren nach 30 Tagen ihre Gül­tig­keit und die­nen nicht der per­sön­li­chen Iden­ti­fi­zie­rung. Besucht der Nut­zer bestimm­te Sei­ten unse­rer Web­site und das Coo­kie ist noch nicht abge­lau­fen, kön­nen wir und Goog­le erken­nen, dass der Nut­zer auf die Anzei­ge geklickt hat und zu die­ser Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­de. Jeder Goog­le Ads-Kun­de erhält ein ande­res Coo­kie. Coo­kies kön­nen somit nicht über die Web­sites von Ads-Kun­den nach­ver­folgt wer­den. Die mit­hil­fe des Con­ver­si­on-Coo­kies ein­ge­hol­ten Infor­ma­tio­nen die­nen dazu, Con­ver­si­on-Sta­tis­ti­ken für Ads-Kun­den zu erstel­len, die sich für Con­ver­si­on-Tracking ent­schie­den haben. Die Kun­den erfah­ren die Gesamt­an­zahl der Nut­zer, die auf ihre Anzei­ge geklickt haben und zu einer mit einem Con­ver­si­on-Tracking-Tag ver­se­he­nen Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­den. Sie erhal­ten jedoch kei­ne Infor­ma­tio­nen, mit denen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren lassen.

Möch­ten Sie nicht am Tracking teil­neh­men, kön­nen Sie das hier­für erfor­der­li­che Set­zen eines Coo­kies ableh­nen – etwa per Brow­ser-Ein­stel­lung, die das auto­ma­ti­sche Set­zen von Coo­kies gene­rell deak­ti­viert oder Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Coo­kies von der Domain „outdoorsurvival.ch“ blo­ckiert werden.

Bit­te beach­ten Sie, dass Sie die Opt-out-Coo­kies nicht löschen dür­fen, solan­ge Sie kei­ne Auf­zeich­nung von Mess­da­ten wün­schen. Haben Sie alle Ihre Coo­kies im Brow­ser gelöscht, müs­sen Sie das jewei­li­ge Opt-out Coo­kie erneut setzen.

Ein­satz von Goog­le Remarketing

Die­se Web­site ver­wen­det die Remar­ke­ting-Funk­ti­on der Goog­le Inc. Die Funk­ti­on dient dazu, Web­siten­be­su­chern inner­halb des Goog­le-Wer­be­netz­werks inter­es­sen­be­zo­ge­ne Wer­be­an­zei­gen zu prä­sen­tie­ren. Im Brow­ser des Web­siten­be­su­chers wird ein sog. „Coo­kie“ gespei­chert, der es ermög­licht, den Besu­cher wie­der­zu­er­ken­nen, wenn die­ser Web­siten auf­ruft, die dem Wer­be­netz­werk von Goog­le ange­hö­ren. Auf die­sen Sei­ten kön­nen dem Besu­cher Wer­be­an­zei­gen prä­sen­tiert wer­den, die sich auf Inhal­te bezie­hen, die der Besu­cher zuvor auf Web­siten auf­ge­ru­fen hat, die die Remar­ke­ting Funk­ti­on von Goog­le verwenden.

Nach eige­nen Anga­ben erhebt Goog­le bei die­sem Vor­gang kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Soll­ten Sie die Funk­ti­on Remar­ke­ting von Goog­le den­noch nicht wün­schen, kön­nen Sie die­se grund­sätz­lich deak­ti­vie­ren, indem Sie die ent­spre­chen­den Ein­stel­lun­gen unter Goog­le Ads vor­neh­men. Alter­na­tiv kön­nen Sie den Ein­satz von Coo­kies für inter­es­sen­be­zo­ge­ne Wer­bung über die Wer­be­netz­werkin­itia­ti­ve deak­ti­vie­ren, indem Sie den Anwei­sun­gen unter http://www.networkadvertising.org/ folgen.

Ein­satz von Goog­le Enhan­ced Con­ver­si­ons und Con­sent Mode

Die­se Web­site ver­wen­det Goog­le Ads. Ads ist ein Online-Wer­be­pro­gramm der Goog­le Ire­land Ltd, Gor­don House, Bar­row Street Dub­lin 4 IE („Goog­le“). Im Rah­men von Goog­le Ads nut­zen wir das so genann­te erwei­ter­te Con­ver­si­on-Tracking. Die­ses bedarf einer Ein­wil­li­gung, wel­cher sie wider­spre­chen können.

Erwei­ter­te Con­ver­si­ons sind eine Funk­ti­on, die vor­han­de­ne Con­ver­si­on-Tags ergänzt. Dadurch kön­nen auf der Web­site selbst erho­be­ne Con­ver­si­on-Daten verschlüsselt an Goog­le gesen­det werden.

Wenn eine Con­ver­si­on auf einer Web­site ausgeführt wird, wer­den in den meis­ten Fäl­len Nutzer:innendaten wie ein Name, eine E‑Mail Adres­se oder eine Post­adres­se erho­ben. Die­se kön­nen in dei­nen Con­ver­si­on-Tracking-Tags erfasst und gehasht wer­den. Dafür wer­den die Daten mit einem Ein­weg-Hash-Algo­rith­mus SHA256 verschlüsselt. Die Hash­wer­te dei­ner Nutzer:innendaten wer­den dann an Goog­le übergeben und zur Ver­bes­se­rung dei­ner Con­ver­si­on-Mes­sung verwendet.

Wenn Con­sent-Mode das Coo­kie-Ban­ner akzep­tiert wird, arbei­ten die Tracking Tags wie gewohnt und erfas­sen die zuge­ord­ne­ten Con­ver­si­ons und Klick-Infor­ma­tio­nen. Im Fal­le der Coo­kie-Ver­wei­ge­rung sen­det der Con­sent-Mode ledig­lich eine Ping-Infor­ma­ti­on. Die soge­nann­ten Pings funk­tio­nie­ren ohne Coo­kies. Sie kön­nen Infor­ma­tio­nen wie den Zeits­tem­pel und die Ver­weis-URL ent­hal­ten. Es wer­den kei­ne per­so­nen­iden­ti­fi­zier­ba­ren Infor­ma­tio­nen gespei­chert. Zusätz­lich kann der Con­sent Mode durch die Pings die Opt-in den Opt-out-Raten gegenüberstellen. Mit die­ser Infor­ma­ti­on wer­den dann Con­ver­si­ons von Nutzer:innen, die das Coo­kie-Ban­ner abge­lehnt haben, modelliert.

Wenn Sie also auf eine von Goog­le geschal­te­te Anzei­ge kli­cken, wird ein Coo­kie für das erwei­ter­te Con­ver­si­on-Tracking gesetzt. Bei Coo­kies han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, die der Inter­net-Brow­ser auf dem Com­pu­ter des Nut­zers ablegt. Die­se Coo­kies ver­lie­ren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und die­nen nicht der per­sön­li­chen Iden­ti­fi­zie­rung der Nutzer.

Jeder Goog­le Ads-Kun­de erhält ein ande­res Coo­kie. Die Coo­kies kön­nen nicht über die Web­sites von Ads-Kun­den nach­ver­folgt wer­den. Die mit­hil­fe des Con­ver­si­on-Coo­kies ein­ge­hol­ten Infor­ma­tio­nen die­nen dazu, Con­ver­si­on-Sta­tis­ti­ken für Ads-Kun­den zu erstel­len, die sich für Con­ver­si­on-Tracking ent­schie­den haben. Die Kun­den erfah­ren z.B. die Gesamt­an­zahl der Nut­zer, die auf ihre Anzei­ge geklickt haben und zu einer mit einem Con­ver­si­on-Tracking-Tag ver­se­he­nen Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­den. Sie erhal­ten jedoch kei­ne Infor­ma­tio­nen, mit denen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren las­sen. Wenn Sie nicht am Tracking teil­neh­men möch­ten, kön­nen Sie die­ser Nut­zung wider­spre­chen, indem Sie das Coo­kie des Goog­le Con­ver­si­on-Trackings über ihren Inter­net-Brow­ser unter Nut­zer­ein­stel­lun­gen leicht deak­ti­vie­ren. Sie wer­den sodann nicht in die Con­ver­si­on-Tracking Sta­tis­ti­ken aufgenommen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu Goog­le Ads und Goog­le enhan­ced Con­ver­si­on-Tracking fin­den Sie in den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le.

Daten­schutz­er­klä­rung für Facebook

Die­se Web­site ver­wen­det Funk­tio­nen von Face­book Inc., 1601 S. Cali­for­nia Ave, Palo Alto, CA 94304, USA . Bei Auf­ruf unse­rer Sei­ten mit Face­book-Plug-Ins wird eine Ver­bin­dung zwi­schen Ihrem Brow­ser und den Ser­vern von Face­book auf­ge­baut. Dabei wer­den bereits Daten an Face­book über­tra­gen. Besit­zen Sie einen Face­book-Account, kön­nen die­se Daten damit ver­knüpft wer­den. Wenn Sie kei­ne Zuord­nung die­ser Daten zu Ihrem Face­book-Account wün­schen, log­gen Sie sich bit­te vor dem Besuch unse­rer Sei­te bei Face­book aus. Inter­ak­tio­nen, ins­be­son­de­re das Nut­zen einer Kom­men­tar­funk­ti­on oder das Ankli­cken eines „Like“- oder „Teilen“-Buttons wer­den eben­falls an Face­book wei­ter­ge­ge­ben. Mehr erfah­ren Sie unter https://de-de.facebook.com/about/privacy.

Ver­wen­dung von FAST

1. All­ge­mei­ner Umfang und Beschrei­bung der Ver­ar­bei­tung von Daten

Wir ver­wen­den FAST zur kor­rek­ten Zuord­nung des Erfolgs eines Wer­be­mit­tels. Die Daten wer­den auto­ma­tisch nach 90 Tagen gelöscht. Es fin­det kei­ne Pro­fil­bil­dung statt. FAST ver­wen­det einen ein­zig­ar­ti­gen Schlüssel, den Drit­te nicht zuord­nen kön­nen und somit Nut­zer nicht rückverfolgbar sind. Die per­so­nen­be­zo­ge­ne Wer­bung ist mit FAST nicht möglich.

FAST stellt eine Ver­bin­dung, zwi­schen einem Klick auf ein Wer­be­mit­tel, bspw. eine Wer­be­an­zei­ge und einer Akti­on, bspw. einem Kauf oder eine Anmel­dung bzw. Regis­trie­rung, her.

Die an uns übermittelten Infor­ma­tio­nen die­nen aus­schließ­lich dem Zweck einer kor­rek­ten Zuord­nung des Erfolgs eines Wer­be­mit­tels und der ent­spre­chen­den Abrechnung.

FAST spei­chert kei­ne Coo­kies oder coo­kie­ähn­li­che Daten auf Ihrem Endgerät.

Bei der Gene­rie­rung des Device Fin­ger­prints wer­den aus­schließ­lich nicht per­so­nen­be­zo­ge­ne Para­me­ter zusammengeführt (Brow­ser­ein­stel­lun­gen, Time­zo­ne, CPU Klas­se, Farb­tie­fe, Spra­che des Brow­sers etc.).

2. Umfang und Beschrei­bung der Ver­ar­bei­tung von Daten bei der Nut­zung von Goog­le Ads / Micro­soft Ads

Bei einer Akti­on wer­den meis­tens auch die Bestell­num­mer und der Waren­korb­wert der Bestel­lung übermittelt und von uns für 90 Tage gespei­chert. Per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wie Name, Tele­fon­num­mer oder Adres­se wer­den ausdrücklich nicht erfasst oder gespei­chert.
Zusätz­lich kön­nen fol­gen­de Wer­te übermittelt wer­den:
• ID (fort­lau­fen­de Num­mer)
• Click­ID
• Kauf­zeit­punkt
• Wäh­rung
• Con­ver­si­on Name (Shop­be­stel­lung oder Lead)

Die Ver­ar­bei­tung des Device Fin­ger­prints erfolgt auf dem Ser­ver des jewei­li­gen Kun­den. Inso­weit eine Ein­bin­dung über Goog­le Tag Mana­ger erfolgt, dann erfolgt die Device Fin­ger­print Ver­ar­bei­tung über den Smar­ke­ter Host-Euro­pe Ser­ver in Straßburg.

Durch hohe Sicher­heits­stan­dards, etwa eine HTTPS Ver­bin­dung, erfolgt das Sen­den von den Con­ver­si­on Daten auf unse­rem HOST-Euro­pe Ser­ver mit dem Stand­ort in Straß­burg. Die Über­tra­gung der Export-Datei und die Ver­ar­bei­tung der Daten (Click­ID, Con­ver­si­on Name, Zeits­tem­pel, Bestell­wert, Wäh­rung) erfolgt nach Goog­le-Ads / Micro­soft Ads auf einen Ame­ri­ka­ni­schen Server.

Die Soft­ware ist so ein­ge­stellt, dass kein Pro­filing erfolgt.

3. Zwe­cke der Verarbeitung

Die an uns übermittelten Infor­ma­tio­nen die­nen aus­schließ­lich dem Zweck einer kor­rek­ten Zuord­nung des Erfolgs eines Wer­be­mit­tels und der ent­spre­chen­den Abrech­nung und ist mit unse­ren berech­tig­ten Inter­es­sen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt.

4. Dau­er der Speicherung

Die Daten der hier beschrie­be­nen Ver­ar­bei­tung wer­den nach einer Spei­cher­dau­er von maxi­mal 90 Tagen auto­ma­tisch gelöscht.

Betrei­ber:
Name: Smar­ke­ter GmbH
Post­an­schrift: Salz­ufer 8, 10587 Ber­lin
E‑Mail: info@smarketer.de

5. Wider­spruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Tracking kön­nen Sie ver­hin­dern, indem Sie über einen Opt-Out Link auf der jewei­li­gen Sei­te das FAST Tracking deak­ti­vie­ren können.

SSL-Ver­schlüs­se­lung

Um die Sicher­heit Ihrer Daten bei der Über­tra­gung zu schüt­zen, ver­wen­den wir dem aktu­el­len Stand der Tech­nik ent­spre­chen­de Ver­schlüs­se­lungs­ver­fah­ren (z. B. SSL) über HTTPS.

Ände­rung unse­rer Datenschutzbestimmungen

Wir behal­ten uns vor, die­se Daten­schutz­er­klä­rung anzu­pas­sen, damit sie stets den aktu­el­len recht­li­chen Anfor­de­run­gen ent­spricht oder um Ände­run­gen unse­rer Leis­tun­gen in der Daten­schutz­er­klä­rung umzu­set­zen, z.B. bei der Ein­füh­rung neu­er Ser­vices. Für Ihren erneu­ten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Quel­le: Swis­s­An­walt