Hydro­geo­lo­gi­sche Kar­te 1 : 500’000 — Vul­nera­bi­li­tät der Grundwasservorkommen

CHF 50.00

auf Lager

EAN: 9783302400372 Artikelnummer: 978-3-302-40037-2 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Beim Kar­ten­blatt Vul­nera­bi­li­tät der Grund­was­ser­vor­kom­men han­delt es sich um eine Ergän­zung des Blat­tes Grund­was­ser­vor­kom­men der der Hydro­geo­lo­gi­schen Kar­te der Schweiz 1:500’000. Es stellt die Emp­find­lich­kei­ten der Grund­was­ser­vor­kom­men bezüg­lich mög­li­cher Gefähr­dun­gen durch Schad­stof­fe in einem gesamt­schwei­ze­ri­schen Kon­text dar.

Der Begriff der Vul­nera­bi­li­tät beschreibt die Emp­find­lich­keit eines Sys­tems hin­sicht­lich einer exter­nen Beein­träch­ti­gung. Über­tra­gen auf das Grund­was­ser defi­niert Vul­nera­bi­li­tät die Gefähr­dung eines Grund­was­ser­vor­kom­mens durch den Ein­trag von Schad­stof­fen in den Unter­grund. Vul­nera­bi­li­tät ist eine rela­ti­ve, nicht direkt mess­bar Grös­se. Sie ergibt sich aus einer Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner Para­me­ter, wel­che als mass­geb­lich für den Schutz des Grund­was­sers ange­se­hen wer­den. Je bes­ser ein Grund­was­ser­vor­kom­men gegen­über Schad­stoff­ein­trag geschützt ist, des­to gerin­ger ist sei­ne Vulnerabilität.

Newsletter abonnieren